Allgemeine Geschäftsbedingungen


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Unternehmens b.suite Benjamin Loinger gelten ab dem 01. April 2020.

b.suite
Benjamin Loinger
Obere Wiese 1a
6105 Leutasch
info@b-suite.at

 

Geltungsbereich

Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der b.suite Benjamin Loinger (nachfolgend „Verkäufer“) gelten für alle geschlossenen Rechtsgeschäfte die ein Unternehmer oder Verbraucher (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer abschließt. Eventuell abweichende Bedingungen des Kunden oder ergänzende Bestimmungen gelten nur, wenn sie vom Verkäufer ausdrücklich schriftlich anerkannt werden.
Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die zum Betrieb ihres Unternehmens gehören. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die nicht zum Betrieb ihres Unternehmens gehören.
Die hier verfügbaren AGB gelten für alle Arten von Bestellungen: schriftlich (Mail oder Postweg), telefonisch, persönliche Bestellungen vor Ort im Verkauf oder einem Messestand und im Online-Shop. Jede dieser Bestellungen wird vom Verkäufer anerkannt.
Die Darstellungen der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online- Katalog dar. Der Kunde kann die Produkte hier unverbindlich begutachten.

 

Technische Schritte zum Vertragsschluss - Beschreibung des Bestellvorgangs
Der Kunde wählt die Produkte aus, die er bestellen möchte, indem er auf der Produktseite "in den Warenkorb" oder "weitere hinzufügen" wählt, beziehungsweise direkt im Warenkorb die gewünschte Menge angibt. Der Verkäufer bittet den Käufer die AGB und die Widerrufsbelehrung vor der Bestellung aufmerksam durchzulesen. Der Kunde kann mit der Bestellung nur fortfahren, wenn er den Vertragsbedingungen zustimmt. Durch das Anklicken der Checkbox zur Zustimmung der Vertragsbedingungen stimmt der Kunde den hier ausgeführten AGB zu. Durch Klick auf den Bestellbutton "Bestellung abgeben" gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb angegebenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung, einschließlich aller Angaben zur Bestellung, von Seiten des Verkäufers erfolgt per E-Mail. Sobald sich der Status der Bestellung ändert (zum Beispiel bei Zahlungseingang bei uns bzw. Versand) informiert der Verkäufer den Käufer per Mail. Die Daten und Bestellinformationen des Kunden werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen erhoben, verarbeitet und verwendet. Eine anderweitige Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.


Zugänglichkeit des Vertragstextes für den Kunden

Für den Kunden besteht jederzeit die Möglichkeit den Vertragstext über die Druckfunktionen des Browsers auszudrucken. Darüber hinaus sendet der Verkäufer dem Kunden jederzeit auf Anfrage die Vertragsbestimmungen gerne per E-Mail zu.


Gelegenheit der Berichtigung von Eingabefehlern

Vor finaler Abgabe der Bestellung hat der Kunde jederzeit die Möglichkeit seine Eingaben zu korrigieren. Korrekturen können entweder direkt im Warenkorb erfolgen oder durch die Felder "Kontaktdaten ändern" bzw. "E-Mail Adresse ändern" und "Zahlungsart ändern". Diese Korrekturmöglichkeiten bestehen bis zur Abgabe des verbindlichen Angebotes über den Button „Bestellung aufgeben“.

 

Rücktrittsrecht / Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht, innerhalb einer Frist von vierzehn Tagen ab Erhalt der Ware diese ohne Angabe von Gründen in der Originalverpackung, sofern vorhanden, zurückzusenden. Die Kosten und Gefahr sind bei Rücksendung vom Kunden zu übernehmen. Der Verkäufer behält sich vor nur saubere und unbenutzte Ware zurückzunehmen. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde dem Verkäufer mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder ein E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet. Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, hat der Verkäufer alle erhaltenen Zahlungen ausgenommen der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrags beim Verkäufer eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Verkäufer dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wird anderweitig vereinbart. In keinem Fall werden dem Kunden für diese Rückzahlung Entgelte berechnet. Der Verkäufer kann die Rückzahlung verweigern, bis die Waren wieder zurückerhalten sind. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er dem Verkäufer über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an ihn zurück zu senden. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.

 

Preise & Zahlungsbedingungen

Alle Preisangaben vom Verkäufer verstehen sich als Produktpreise exklusive Versandkosten. Die Höhe der Versandkosten findet der Kunde unter dem Punkt Versandkosten.
Zahlungsbedingungen - Vorkasse per Überweisung: Der Kunde überweist den Rechnungsbetrag innerhalb von vierzehn Tagen ab erhalt der Rechnung per IBAN & BIC auf das Konto des Verkäufers. Nach Zahlungseingang des Rechnungsbetrages beim Verkäufer erhält der Käufer eine Bestätigung per E-Mail und die Ware wird ehestmöglich (je nach Verfügbarkeit und saisonaler Auslastung) vom Verkäufer an das Transportunternehmen übergeben. Sollte von Seiten des Verkäufers die Lieferung nach Zahlungseingang nicht möglich sein (Warenverfügbarkeit, etc. ...) wird der Kunde sofort verständigt. Sollte bis 14 Tage nach Eingang der Bestellung des Kunden noch kein Zahlungseingang beim Verkäufer verzeichnet werden, wird die Bestellung automatisch und kostenfrei storniert.

 

Liefer- Versandbedingungen

Ist der Käufer Verbraucher im Sinne des § 7 KSchG, so trägt das Versandrisiko ausschließlich der Verkäufer. Ist der Käufer hingegen Unternehmer, geht die Gefahr auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Personen oder Anstalt ausgeliefert hat.

Der Kunde ist verpflichtet die gelieferten Artikel sofort nach Erhalt auf deren Richtigkeit, Vollständigkeit und auf eventuelle Beschädigungen zu kontrollieren.

Transportschäden an der Ware sowie Paket sind sofort nach Erhalt der Lieferung vom Kunden zu kontrollieren, dokumentieren (Foto) und schriftlich an den Verkäufer melden.

Für entstehende Zusatzkosten durch Lieferabweichungen einer Sendung, die der Kunden an das Transportunternehmen auslöst, hat ausschließlich der Kunde aufzukommen. Die damit verbundenen Zusatzkosten werden vom Verkäufer an den Kunden in Rechnung gestellt.

Lieferzeit: Der Verkäufer ist nicht für die termingerechte Zustellung oder daraus verursachte Folgen zum Nachteil des Kunden in jeglicher Hinsicht verantwortlich.

Wird die bestellte Ware vom Kunden zum Zeitpunkt der Anlieferung nicht angenommen, so hat der Kunde für die entstehenden Kosten der Rücksendung oder Neuzustellung aufzukommen. Die Verrechnung der entstandenen Zusatzkosten einer neuen Zustellung (Paketdienst, Spedition etc.) erfolgt über den Verkäufer. Die Verrechnung von entstandenen Zusatzkosten kann vom Verkäufer vor Auslieferung an den Kunden eingefordert werden.

 

Abholung vor Ort

Selbstabholung: Artikel werden vom Kunden über den Online Shop bestellt. Mit der Auswahl „Abholung vor Ort“ erhält der Kunde per E-Mail eine Bestellbestätigung. Die Ware wird vom Kunden ebenfalls per Vorauskasse bezahlt. Ist die Bestellung abholbereit wird der Kunde per E-Mail durch den Verkäufer verständigt. Mit der E-Mail Bestätigung kann der Kunde die bestellten Artikel vor Ort abholen. Änderungen nach Kaufabschluss werden nicht anerkannt.

Der Kunde ist für die Beladung sowie die richtige Sicherung der Ware in seinem Fahrzeug selbst verantwortlich. Die bereitgestellte Ware wird vor Ort vom Verkäufer auf Richtigkeit kontrolliert. Der Kunde ist verpflichtet darauf zu achten, dass die Ware vollständig und unbeschädigt ist. Sollte es von der Bestellung Abweichungen (fehlende Stückzahl, Beschädigung an Ware, …) geben, so ist dies vor Ort dem Verkäufer zu melden und wird vom Verkäufer richtiggestellt. Reklamationen von fehlenden oder beschädigten Teilen zu einem späteren Zeitpunkt können nicht mehr anerkannt werden.

 

Eigentumsvorbehalt / Zahlungsverzug

Sämtliche Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt bis zur vollständigen Bezahlung aller offenen Forderungen. Der Kunde hat die Pflicht, während der Dauer des Eigentumsvorbehalts den Kaufgegenstand in ordnungsgemäßem Zustand zu halten. Bei Zahlungsverzug durch den Kunden ist der Verkäufer berechtigt die in Vorbehaltseigentum stehenden Produkte zurückzuholen und noch nicht ausgelieferte Teile zurückzuhalten, bis der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung nachgekommen ist, ohne dass dies einem Vertragsrücktritt gleichkommt. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass bei von Ihm verschuldetem Zahlungsverzug zusätzliche Kosten anfallen. Bei Zahlungsverzug ist der Verkäufer berechtigt, sich vom Kunden alle Mahnspesen und Inkassokosten ersetzen zu lassen.

Gläubigerschutz: Der Kunde stimmt zu, dass der Verkäufer im Falle eines Zahlungsverzuges des Kunden Namen, Geburtsdatum, Anschrift und den offenen Rechnungsbetrag inklusive Mahngebühren an ein Kreditschutzunternehmen seiner Wahl zur weiteren Bearbeitung übergeben kann.

 

Kundeninformation und Datenschutz

Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass der Verkäufer per E-Mail über den Status der Bestellung informiert wird. Der Verkäufer richtet sich bei Speicherung und Verarbeitung der Kundendaten streng an das Datenschutzgesetz - siehe Datenschutzerklärung

 

Gewährleistung / Garantie

Bei Mängeln der Ware gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Über die Gewährleistung hinausgehende Ansprüche auf Schadenersatz sind ausgeschlossen.
Die festgestellten Mängel sind vom Kunden sofort bei Übergabe an den Verkäufer zu kommunizieren, ansonsten können Gewährleistungsansprüche nicht mehr geltend gemacht werden. Sollten Nachbesserungen und Ersatzlieferung innerhalb angemessener Frist fehlschlagen, ist der Kunde berechtigt, die Minderung des Rechnungsbetrags oder den Rücktritt vom Kaufvertrag zu verlangen. Der Kunde hat kein Recht auf Rücktritt, wenn das Produkt spezifisch und eindeutig auf die Bedürfnisse des Kunden gefertigt wurde. Abweichungen innerhalb der Toleranzgrenzen oder Mängel, die geringfügig im Sinne des Gesetzes sind, berechtigen nicht zur Gewährleistung. Geheimer Mangel bzw. verborgener Mangel wird nur von den noch im rohen Zustand befindenden Bienenbeuten und der aus Holz produzierten Artikel anerkannt. Das heißt ohne jegliche Oberflächenbehandlung (etwa mit Ölen, Lasuren, etc…) und ohne, dass die Bienenbeuten und die aus Holz produzierten Artikel mit Bienen bewohnt wurden. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf vom Kunden weiterbearbeitete Produkte. Das Verziehen (Schwinden und Quellen) des Holzes bei bereits bewohnten Bienenstöcken wird nicht als versteckter Mangel anerkannt, da es ein typisches Materialverhalten von Holz darstellt. Auch übernimmt der Verkäufer keine Gewährleistung für das Überleben der Bienenvölker, da dies im Ermessen des Imkers liegt. Somit ist eine Haftung für eventuelle Schäden an Bienenvölkern oder Ausfall von Honigernte ausgeschlossen.

 

Warenverfügbarkeit

Ist zum Zeitpunkt der Bestellung die vom Kunden bestellte Ware kurzfristig nicht verfügbar, teilt der Verkäufer dies dem Kunden umgehend mit. Ist die Ware dauerhaft nicht lieferbar, kommt kein Vertrag zustande; hierüber wird der Kunde informiert. In den Monaten April bis Juni kann es saisonbedingt zu Lieferengpässen beim Verkäufer kommen. Die voraussichtliche Lieferzeit teilt der Verkäufer dem Käufer per Mail nach Bestellung mit. Kann die Sendung nicht auf einmal vollständig geliefert werden informiert der Verkäufer den Käufer über die Zeitpunkte der Lieferungen.

 

Änderung nach Kaufabschluss

Der Verkäufer nimmt keine Änderung an bereits bezahlten Rechnungen, Aufträgen oder Angeboten vor. Sollten nach Bezahlung eine Abänderung der getätigten Bestellung (Stückzahl, Artikel, Lieferadresse, etc.) vom Kunden ausdrücklich gefordert werden, behält der Verkäufer das Recht ein so entstandenen Zusatzkosten dem Kunden in Rechnung zu stellen. Die Verrechnung von entstandenen Zusatzkosten kann vom Verkäufer vor Auslieferung vom Kunden eingefordert werden.

 

Adressänderung

Etwaige Adressenänderungen sind einander unverzüglich mitzuteilen. Unterlässt ein Teil dies, so gilt dessen zuletzt genannte Adresse als Zustelladresse für alle Zustellungen und die Aufwendungen zur Adressermittlung trägt der säumige Teil.

 

Gerichtsstand

Die Lieferungen des Verkäufers unterliegen dem österreichischen Recht. Für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag auch über die Gültigkeit des Vertrages selbst ist österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts anzuwenden.

 

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Klauseln der ABG ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der der vorliegenden ABG.